Kopfzeile

Inhalt

Quellensteuer

Quellensteuer

Ausländische Arbeitnehmer/innen, welche die Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) nicht besitzen, im Kanton Obwalden jedoch steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt haben und Einkünfte aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit oder an deren Stelle tretende Ersatzeinkünfte beziehen, sind quellensteuerpflichtig.

Dies gilt für unselbstständig Erwerbende mit:

  • Jahresaufenthaltsbewilligung (Ausweis B)
  • Kurzaufenthaltsbewilligung (Ausweis L)
  • Ausweis für vorläufig aufgenommene (Ausweis F)
  • Ausweis für Asylbewerber (Ausweis N)
  • Ausweis für Schutzbedürftige (Ausweis S)
  • Grenzgänger EG/EFTE (Ausweis G)
  • Ausländische Arbeitskräfte mit befristeten Arbeitsverträgen (max. 90 Tage Meldeverfahren)

Revision der Quellenbesteuerung des Erwerbseinkommens auf den 1. Januar 2021

Per 1.1.2021 treten diverse Änderungen in Bezug auf die Quellenbesteuerung auf Erwerbseinkommen in Kraft. Untern stehend finden Sie ein entsprechendes Informationsschreiben sowie das neue Kreisschreiben Nr. 45 der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV). Es regelt im Detail die Handhabung der Quellenbesteuerung und geht auf die Neuerungen per 1.1.2021 ein.

  • Informationsschreiben betr. Quellensteuerrevision (LINK)
  • Kreisschreiben Nr. 45 vom 12.06.2019 (LINK)

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen der Quellensteuerrevision die Tarifkorrektur (Antrag auf Rückvergütung der Quellensteuer) abgeschafft wurde. Neu stehen Ihnen dafür entweder der Antrag auf nachträgliche ordentliche Veranlagung (NOV) oder der Antrag auf Neuberechnung der Quellensteuer zur Verfügung. Letzten wählen Sie bei falschem Tarif, falscher Satzbestimmung oder falschem Bruttolohn. Wenn Sie Abzüge geltend machen wollen, so muss ein Antrag auf nachträglich ordentliche Veranlagung eingereicht werden. Ein einmal eingereichter Antrag kann nicht mehr zurückgezogen werden. Dies kann im Vergleich zur bisherigen Quellensteuerbelastung zu einer effektiv tieferen oder höheren Steuerbelastung führen. 

Online-Lösung zur Einreichung der Quellensteuerabrechnung

Unter https://eqst.ow.ch können Sie die Stammdaten des Arbeitgebers und der Pflichtigen erfassen und die Abrechnungen elektronisch via verschlüsselte Internetverbindung einreichen. Die online gesendeten Daten werden lokal auf Ihrem Gerät gespeichert, Ihnen die Arbeit ab der zweiten Abrechnung massiv erleichtert.

Da die Abrechnungen über die Schnittstelle des Lohnmeldeverfahrens (ELM) abgewickelt werden, erhalten Sie auch bei quartalsweiser Abrechnung für jeden Monat eine separate Rechnung mit Einzahlungsschein.

Hier finden Sie zudem eine Kurzanleitung (LINK).

Weitere nützliche Informationen finden Sie hier:

  • Die wichtigsten Links 
    • Anmeldeformular LINK
    • Mutationsmeldung LINK
    • Antrag NOV (nachträgliche ordentliche Veranlagung ab Steuerjahr 2021) LINK
    • Antrag auf Neuberechnung Tarif LINK
  • Tarife LINK
  • Wegleitungen Quellensteuer (bis 31.12.2020) LINK
  • Alle Formulare Quellensteuer LINK
  • Merkblätter Quellensteuer LINK

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Online-Lösung Einreichung Quellensteuerabrechnung
Auf dieser Webseite können die Stammdaten des Arbeitgebers und der Pflichtigen elektronisch erfasst und die Abrechnungen via verschlüsselte Internetverbindung eingereicht werden.
Name Download
Name Vorname FunktionTelefonKontakt
Name Telefon Kontakt
Steuerverwaltung Obwalden