Kopfzeile

Inhalt

Sonderstab Ukraine

Ukraine-Hilfe

Die aktuelle Lage in der Ukraine ist dramatisch, unübersichtlich und verändert sich laufend. Viele fragen sich, wie sie die Kriegsflüchtlinge unterstützen können. Diese Seite wird laufend mit den wichtigsten Informationen aus verschiedenen Bereichen ergänzt.

Asyl beantragen

Status S (Schutzbedürftige)
Der Bundesrat hat am 11. März 2022 den Schutzstatus S für die Menschen aus der Ukraine aktiviert. Geflüchtete ukrainische Staatsangehörige, die sich im Kanton Obwalden aufhalten, wird empfohlen, so schnell wie möglich ein Gesuch online einzureichen. Danach erhalten Sie per E-Mail einen Registrationstermin im  Bundesasylzentrum Chiasso.

Protection S
If your are seeking protection, we recommend that you submit your application as quickly as possible. Online here (in German). Once your application has been submitted, you are covered by health insurance. You will receive an E-Mail with a date of procedure at Bundesasylzentrum Chiasso.

11 марта 2022 года Бундесрат Швейцарии ввел в действие защитный «статус S» для беженцев из Украины. Гражданам Украины, ищущим защиты, которые находятся в кантоне Обвальден, рекомендуется как можно скорее заполнить онлайн Запрос по ссылке: Online here (in German). После этого вы получите по э-мэйлу дату для регистрации в Государственном регистрационном центре в Кьяссо (Bundesasylzentrum Chiasso).

Information zum Krieg in der Ukraine - und zur Schweizer Hilfe

Bundesasylzentrum Chiasso (Verwaltung)
(mit Verfahrenskoordination)
Via Milano 23
6830 Chiasso
Telefon +41 58 466 70 10
Hotline +41 58 466 70 10

Weitere Informationen zur Asylpraxis in der Schweiz

Anlaufstelle

Beim Sicherheits- und Justizdepartement sind bereits Anfragen aus der Bevölkerung eingegangen. Die Solidarität mit den Flüchtlingen aus der Ukraine ist gross und es treffen laufend Unterstützungsangebote ein. Das kantonale Sozialamt / Soziale Dienste Asyl hat für Fragen deshalb eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die Anlaufstelle des Sonderstabs Ukraine ist erreichbar über ukraine@ow.ch oder Telefon +41 41 662 97 97.

Ukraine Hotline-Zeiten: 
Montag bis Freitag
08.30 bis 11.45 Uhr
13.30 bis 16.30 Uhr

Zurzeit werden wir von Anfragen und Angeboten überhäuft. Gerne können Sie untenstehendes Formular ausfüllen und uns zusenden. Wir werden sobald wie möglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Herzlichen Dank für Ihre Solidarität.

Kontaktformular Hilfsangebot Ukraine

Hilfsangebot für Ukrainer und Ukrainerinnen 

Geldspenden zu Gunsten des Fonds für Schutzbedürftige aus der Ukraine mit Status S können auf folgendes Konto einbezahlt werden:

Finanzverwaltung Obwalden
St. Antonistrasse 4
6060 Sarnen
CH33 0483 5037 3924 2100 0
Vermerk "Ukraine"

Die staatliche Unterstützung von Schutzbedürftige aus der Ukraine mit Status S umfasst den Grundbedarf. Mit Ihrer Geldspende werden Massnahmen und Hilfsmittel finanziert, die über diesen Grundbedarf hinausgehen und die dem Wohlergehen der Schutzbedürftigen im Kanton Obwalden dienen.

Entschädigung an Gastfamilien

Aus der Zusammenstellung Entschädigung an Gastfamilien ist zu entnehmen, in welchem Betreuungsmodell, wie viel ausbezahlt werden kann. Der Auszahlungsmodus für Gastfamilien und Schutzbedürftige ist ersichtlich. Mittels Antragsformular Entschädigung an Gastfamilie ist die Entschädigung bei den Sozialen Diensten Asyl jeweils auf Ende Monat zu beantragen.

Haben Sie ein Anliegen zur Betreuung und Unterbringung bzw. die Arbeit als Gastfamilie? Das SRK ist gerne unter +41 41 500 10 80 für Sie da.
Die Sozialen Dienste Asyl bleiben nach wie vor für alle Fragen der Sozialhilfe, Krankenkasse, Abwicklung des Finanziellen und Thema der Integration (Schule, Bildung, Beschäftigung, Arbeit) Ihr Ansprechpartner +41 41 662 97 97.

Stellenausschreibung

Wir suchen zwei Zivildienstleistende für einen längeren Einsatz, die uns bei der Betreuung und Begleitung der ukrainischen Flüchtlingen unterstützen. Das Stelleninserat ist auch unter www.ezivi.admin.ch aufgeschaltet (Stichwort 77022). 

Stelleninserat Zivildienstleistende 

Unterbringung

Die Aufnahme von Flüchtlingen bzw. Schutzbedürftigen erfolgt koordiniert durch den Bund. Der Kanton sorgt dafür, dass die entsprechenden Kapazitäten bereitstehen, falls ukrainische Flüchtlinge entweder direkt oder über eine europaweite koordinierte Verteilung nach Obwalden kommen sollten. Das kantonale Sozialamt und die Obwaldner Gemeinden sind für die Unterbringung und Betreuung zuständig.

Schulthemen

Flüchtlinge mit dem Schutzstatus S können sich für die Einschulung der schulpflichtigen Kinder beim Schulsekretariat der Einwohnergemeinden melden. Informationen zur Einschulung finden Sie bei folgendem Flyer:

Einschulungsprozess Ukraine - Deutsch
Einschulungsprozess Ukraine - Ukrainisch

Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) können ab 23. Mai 2022 in Giswil besucht werden. Weitere Informationen unter https://www.ow.ch/dienstleistungen/4331

Gesundheit

Der Gesundheitsfragebogen ist von allen Ukrainerinnen und Ukrainer vor dem ersten Arztbesuch auszufüllen. Wertvolle Infos finden Sie auch beim SRK.

Misanto hat speziell für die medizinische Betreuung von Ukrainerinnen und Ukrainern sowie Russinnen und Russen eine medizinische Hotline im Telemedizinischen Zentrum eingerichtet. Sie ist erreichbar unter +41 41 840 005 911.

Haustiere

Hier finden sich alle Informationen bzw. Dokumente für die Meldungen und die Massnahmen (Merkblatt) bei der Einfuhr von Hunden und Katzen aus der Ukraine.

Es ist wichtig, dass die Tierhalter das Meldeformular ausfüllen und direkt uns (kt@laburk.ch) bzw. dem BLV (petsukraine@blv.admin.ch) zustellen.

Menschenhandel

Aktuelle Informationen zu diesem Thema unter https://www.sem.admin.ch/sem/de/home/asyl/menschenhandel/kampagne.html.

Einreisebestimmungen

Ukrainische Staatsangehörige, die über einen gültigen biometrischen Reisepass verfügen, können für einen bewilligungsfreien Aufenthalt von längstens 90 Tagen in der Schweiz einreisen. Angesichts des Krieges in der Ukraine wird die bewilligungsfreie Einreise auch dann gewährt, wenn die kriegsbetroffenen ukrainischen Staatsangehörigen keinen biometrischen Reisepass besitzen, ihre ukrainische Staatsangehörigkeit aber auf andere Weise nachweisen können.

ÖV

Aufgenommene Flüchtlinge dürfen ab sofort den öffentlichen Verkehr der Schweiz in der 2. Klasse auf allen Strecken des GA-Anwendungsbereichs bis Ende Mai 2022 kostenlos nutzen. Die Bedingungen und weitere Informationen sind zu finden unter Alliance SwissPass.

Schutzräume, Notvorrat

Gesamtschweizerisch sind in rund 365'000 privaten und öffentlichen Schutzräumen rund 9 Mio. Schutzplätze für die Einwohnerinnen und Einwohner vorhanden, was einem Deckungsgrad von über 100 Prozent entspricht. Die Bekanntgabe der Zuweisung der Bevölkerung zu den Schutzräumen erfolgt dann, wenn es die sicherheitspolitische Lage erfordert. Die Kantone führen und aktualisieren regelmässig die Zuweisungsplanung.

Die Bevölkerung sollte in der Lage sein, sich während mehrerer Tage ohne externe Unterstützung verpflegen zu können. Die wirtschaftliche Landesversorgung (WL) rät deshalb dazu, einen Notvorrat für rund eine Woche zu halten. Zum Notvorrat gehören in erster Linie lagerfähige Lebensmittel und 9 Liter Wasser pro Person sowie die wichtigsten Medikamente.

Faktenblatt des Bundesamts für Bevölkerungsschutz BABS
Generelle Informationen zum Bevölkerungsschutz (BABS)

Weiterführende Informationen

Links
Fragen und Antworten des SEM zum Krieg in der Ukraine
Migration Obwalden

Kontakt

Kantonales Sozialamt - Soziale Dienste Asyl
Dorfplatz 4
6060 Sarnen

+41 41 662 97 97

ukraine@ow.ch

Zugehörige Objekte