Kopfzeile

Inhalt

Fachgruppe Koordinierter Sanitätsdienst

Der Koordinierte Sanitätsdienst (KSD) unterstützt das öffentliche Gesundheitswesen mit koordiniert eingesetzten Mitteln des Bevölkerungsschutzes, privater Organisationen, anderer Kantone und der Armee, um die Patientinnen und Patienten bei Katastrophen oder in Notlagen bestmöglichst zu versorgen.

Das Konzept des KSD orientiert sich an der Verordnung über den Koordinierten Sanitätsdienst des Bundes, den Richtlinien des Interverbands für das Rettungswesen (IVR) sowie den Richtlinien und Standards des Nationalen Netzwerks Psychologische Nothilfe (NNPN).

Zur Erfüllung seiner Aufgaben steht dem Koordinierten Sanitätsdienst zusätzlich zu den Mitteln des öffentlichen Gesundheitswesens und des Zivilschutzes zur Verfügung:

  • die Fachgruppe Koordinierter Sanitätsdienst
  • eine mobile Sanitätshilfsstelle

Der Kanton kann zur Aufgabenerfüllung (im Rahmen des Staatsvoranschlags) mit andern Kantonen oder Dritten Vereinbarungen abschliessen oder Leistungsaufträge erteilen.

KSD-Leitsätze des Bundes

  • Der Koordinierte Sanitätsdienst ist von allen Institutionen partnerschaftlich zu tragen, welche zur sanitätsdienstlichen Versorgung der Patienten beitragen können.
  • Erfolg im Einsatz setzt die Koordination der organisatorischen, personellen, ausbildungsmässigen und materiellen Vorbereitung voraus.
  • Die Versorgung der Patienten hat stets zeitgerecht zu erfolgen, wenn nötig mit ausserordentlichen Massnahmen.
  • Die Mittel sind entsprechend der Lage koordiniert, nach Bedarf modulartig, gegebenenfalls zeitlich gestaffelt einzusetzen.
  • Sanitätsdienstliche Aufgaben sind durch Führung auf möglichst tiefer Ebene zu lösen.

Kontakt

Fachgruppe Koordinierter Sanitätsdienst
St. Antonistrasse 4
1243
6061 Sarnen


Tel. +41 41 666 64 58
gesundheitsamt@ow.ch

Personen

Name Vorname FunktionAmtsantrittKontakt