Kopfzeile

Inhalt

Gesamtverkehrskonzept

Das Amt für Raumentwicklung und Verkehr entwickelt ein Gesamtverkehrskonzept, welches den Handlungsbedarf und die Ziele der Verkehrsentwicklung aufzeigt. Konkrete Massnahmen zur Erreichung der Ziele werden formuliert. Die unterschiedlichen Verkehrsträger (motorisierter Individualverkehr, öffentlicher Verkehr, Langsamverkehr) sollen optimal aufeinander abgestimmt werden. Das Gesamtverkehrskonzept soll aufzeigen, wie eine funktionierende, wirtschaftliche und ressourceneffiziente Mobilität langfristig gewährleistet werden kann. Für eine gute Planung und Koordination der Verkehrsentwicklung ist die Zusammenarbeit mit dem Hoch- und Tiefbauamt, dem Volkswirtschaftsamt, den Gemeinden und dem Kanton Nidwalden zentral. Diese Akteure werden deshalb in die Erarbeitung des Gesamtverkehrskonzeptes eingebunden.

Rechtliche Grundlagen

Gesetz über die Förderung des öffentlichen Verkehrs vom 21. Mai 2014 GDB 772.1
Ausführungsbestimmungen zum Gesetz über die Förderung des öffentlichen Verkehrs vom 16. September 2014 GDB 772.111
Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 4. Dezember 2008 GDB 771.1
Bundesgesetz über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen vom 13. Dezember 2002 SR 151.3
Zug, Autos, Velo, Fussgänger
Quelle: zb Zentralbahn AG

Zugehörige Objekte