https://www.ow.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/archiv/?action=showinfo&info_id=60632
24.09.2020 19:42:34


Zentralschweizer Literaturatelier startet im Januar

Erstmals werden ab Mitte Januar 2020 vier Zentralschweizer Autorinnen und Autoren in einem Literaturatelier gemeinsam an ihren Texten arbeiten. Zu Gast in der «Chasa Parli», die vom bekannten Schweizer Schriftsteller Tim Krohn in Sta. Maria Val Müstair betrieben wird, sind Peter Weingartner (Luzern), Noemi Sacher (Schwyz), Romano Cuonz (Obwalden) und Bruno Blume (Zug).

Im Bereich der Literaturförderung verfügen die Zentralschweizer Kantone nicht zuletzt dank einer effizienten Zusammenarbeit über ein breites Instrumentarium. In den letzten Jahren hat sich allerdings gezeigt, dass die fachliche Begleitung von Autorinnen und Autoren als Förderinstrument an Bedeutung gewonnen hat. Die Zentralschweizer Kantone nehmen dieses Bedürfnis auf und bieten im Rahmen eines Pilotprojekts erstmals ein gemeinsames Literaturatelier im bündnerischen Münstertal an. Die vier Schreibenden aus den Kantonen Luzern, Obwalden, Zug und Schwyz leben und arbeiten während sechs Wochen (Mitte Januar bis Ende Februar 2020) im Atelier. Angereichert wird dieses durch Workshops mit Tim Krohn und je nach Möglichkeit weiteren Schweizer Autorinnen und Autoren. Das Atelier bietet den Teilnehmern die einmalige Chance, den eigenen Schreibprozess voranzutreiben, sich nach Bedarf mit den anderen Teilnehmern auszutauschen sowie dank des Mentorings von einer professionellen Unterstützung zu profitieren.


Dokument MM_Zentralschweizer_Literaturatelier.pdf (pdf, 32.6 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Dez. 2019

  zur Übersicht