Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz – überraschend einzigartig

Mehrere Unfälle am vergangenen Wochenende im Kanton Obwalden

Das schöne Herbstwochenende bereitete den Blaulichtorganisationen im Kanton Obwalden viel Arbeit. Insgesamt ereigneten sich fünf Verkehrsunfälle und ein Flugunfall. Vier Personen mussten umgehend ins Spital überführt werden, drei davon mittels Rettungshelikopter.

Am Samstag, 12. Oktober 2019, um ca. 16.20 Uhr fuhr ein Motorradlenker vom Glaubenbergpass talwärts Richtung Stalden. Zwischen Herrenboden und Schwandmettlen kam das Motorrad von der Glaubenbergstrasse ab, kollidierte mit einem Holzpfosten und rutschte ins angrenzende Wiesland. Der 21-jährige Motorradfahrer verletzte sich dabei und wurde mit der Rettungsflugwacht (Rega) ins Spital überführt.

Um ca. 16.30 Uhr beabsichtigte eine in Richtung Kerns fahrende Personenwagenlenkerin auf der Kernserstrasse im Flüeli-Ranft ein Motorkarren mit Bandrechen zu überholen. Im Bereich Unterhag 3 bog der Motorkarren links ab und kollidierte mit dem überholenden Personenwagen. Dabei stürzte der 49-jährige Motorkarrenlenker ab seinem Fahrzeug und verletzte sich. Durch den aufgebotenen Rettungsdienst wurde er ins Spital transportiert. Die 34-jährige Personenwagenlenkerin wurde durch den Unfall nicht verletzt.

Am Sonntag, 13. Oktober 2019, um ca. 15.50 Uhr, kollidierten zwei entgegenkommende Personenwagen auf der schmalen Zufahrtstrasse kurz vor dem Restaurant Schwendi-Kaltbad in Stalden. Dabei entstand Sachschaden an beiden Personenwagen. Personen wurden keine verletzt.

Um ca. 16.30 Uhr stockte in Alpnach auf der Autostrasse A8 der Verkehr in Fahrtrichtung Luzern. Ein 47-jähriger Motorradfahrer bemerkte dies zu spät, machte eine Vollbremsung, fiel zu Boden und rutschte in die rechte Leitplanke. Mittels Rega-Helikopter musste der Motorradlenker ins Spital geflogen werden.

Um ca. 16.50 Uhr ereignete sich ein Flugunfall im Gebiet Flüeli-Ranft. Ein Deltasegler flog in ein Stalldach an der Wolfisbergstrasse. Der 24-jährige Pilot fiel anschliessend von rund 10 Meter Höhe zu Boden und verletzte sich. Der Deltasegler wurde mit der Rega ins Spital überführt.

Um ca. 17.00 Uhr kam es im Tunnel Lungern zu einer Auffahrkollision. Ebenfalls wegen erheblichem Verkehrsaufkommen stockte der Verkehr Fahrtrichtung Luzern. Ein 47-jähriger Personenwagenlenker kollidierte dabei frontal in das Heck des vorausfahrenden Personenwagens. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Personen wurden keine verletzt.


Unfallstelle
 

Datum der Mitteilung 14. Okt. 2019