Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
in einmaliger Landschaft – aufstrebend

Kantonsratssitzung
01.07.2005
09:00 Uhr

Ort:
Rathaus in Sarnen
Organisator:
Kantonsrat
Kontakt:
Staatskanzlei
E-Mail:
staatskanzlei.info@ow.ch
Voraussetzungen:
Die Sitzungen des Kantonsrtats sind öffentllich.


Die Mitglieder des Kantonsrats werden auf Freitag, 1. Juli 2005, 09.00 Uhr, ins Rathaus in Sarnen zu einer Sitzung einberufen.

Dokument

Informationen
Datum Geschäft
01.07.2005 Kantonsratsprotokoll
01.07.2005 Kantonsratsverhandlungen (Kurzprotokoll)

Traktanden
Nr.BezeichnungGeschäfte
02.Wahlerwahrung eines neuen Kantonsratsmitglieds: Walter Wyrsch, Alpnach 
03.Vereidigung des neuen Kantonsratsmitglieds
und des neuen Mitglieds im Jugendgericht
 
04.1.Wahl Kantonsratspräsident (geheim) 
04.2.Wahl Kantonsratsvizepräsident (geheim) 
04.3.Wahl übrige Mitglieder des Kantonsratsbüros 
05.Ersatzwahl in die GRPK für
den Rest der Amtsdauer bis 2006
 
06.Wahl Landammann für das Amtsjahr 2005/2006 
07.Wahl Landstatthalter für das Amtsjahr 2005/2006 
08.Botschaft zum Stand des Projekts Spitalkooperation Obwalden - Nidwalden"
"und zum Volksbegehren "zur Erhaltung des Kantonsspitals am Standort Sarnen"
Spitalkooperation Volksbegehren_Botschaft
09.Genehmigung von Rechenschaftsbericht und Jashresrechnung 2004 des KantonsspitalsKantonsspitals_Kantonsratsbeschluss
Kantonsspital_Bericht des Regierungsrats
10.Bericht über das Abbau- und Deponiekonzept als
Grundlage der kantonalen Richtplanung
Abbau- und Deponiekonzept_Karte 1
Abbau- und Deponiekonzept_Karte 2
Abbau- und Depponiekonzept_Botschaft
11.Bericht über die Mehrkosten des Neubaus der Steilrampe Tunnel Engelberg der LSE (neu zb Zentralbahn AG)Neubau Steilrampe Tunnel Engelberg
12.Motion betreffend stabilitätsorientierte
Goldreservepolitik in Obwalden
Motion betreffend stabilitätsorientierte
Goldreservenpolitik in Obwalden