Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
in einmaliger Landschaft – aufstrebend

Raubüberfall - Zeugen Gesucht

(Giswil) Zwei maskierte Männer haben am Sonntagabend in Giswil einen 18-Jährigen überfallen und leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Sonntagabend, 20.01.2019, haben zwei Männer gegen 20:30 Uhr einen 18-jährigen Mann auf dem Bahnhofweg zwischen der Sportplatzstrasse und dem Schulhausplatz in Giswil überfallen. Die beiden maskierten Männer haben dem Mann, welcher alleine mit seinem Roller unterwegs war, auf einer kleinen Brücke den Weg versperrt und ihn dann vom Roller gezerrt. Der Mann erlitt dabei leichte Schürfungen an der Hand. Als der Mann ihnen sein Geld nicht geben wollte, haben die beiden versucht seinen Roller zu entwenden. Dies misslang ihnen, da der Mann den Schlüssel vom Roller gezogen hatte. Die beiden Unbekannten flohen daraufhin zu Fuss und ohne Beute in Richtung Mehrzweckgebäude / Industrie Giswil.

Die Polizei bittet Personen, welche zur Tatzeit im Bereich Schulhaus Giswil verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den gesuchten Männern geben können, sich unter der Nummer 041 666 65 00 zu melden.

Signalement der Täter:

Täter 1: Männlich, ca. 180 cm gross, 25 bis 30 Jahre alt, schlanke Figur, braune Hautfarbe. Zur Tatzeit trug er schwarze Schuhe, dunkle Hosen, eine schwarze Stoffjacke und ins Gesicht gezogen eine schwarze Wollmütze mit ausgeschnittenen Augen. Der Mann sprach gebrochen Deutsch.

Täter 2: Männlich, ca. 180 m gross, 20 bis 25 Jahre alt, athletische Figur. Zur Tatzeit trug er ebenfalls dunkle Kleider und Schuhe und ebenfalls eine sogenannte "Roger-Staub-Mütze" sowie schwarze Handschuhe. Der Mann habe ebenfalls nur gebrochen Deutsch gesprochen.

Kontakt/Rückfragen:
Hptm Christoph Fries, Leiter Kriminalpolizei, 041 666 65 00



Datum der Mitteilung 23. Jan. 2019