Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
in einmaliger Landschaft – aufstrebend

Schutzwald

Zuständiges Departement: Bau- und Raumentwicklungsdepartement
Zuständige Amtsstelle: Wald und Natur
Verantwortlich: Bacher, Andreas

Schutzwald


Schutzwirkung des Waldes

Ein gut aufgebauter Schutzwald wehrt Naturgefahren ab und schützt Menschen sowie Sachwerte. Ein Schutzwald kann ein anerkanntes Schadenpotenzial (Menschen, Infrastruktur, etc.) gegen eine bestehende Naturgefahr schützen und die damit verbundenen Risiken reduzieren

(www.schutzwald-schweiz.ch).

Die geforderte Schutzwirkung kann nur bei gutem Aufbau und Zustand des Waldes erfüllt werden. Dies bedingt eine regelmässigen Pflege, die auf die Erfüllung der spezifischen Schutzfunktion ausgerichtet ist (z.B. Steinschlagschutz, Lawinenschutz). Die Massnahmen stützen sich dabei auf die Konzeption NaiS (Nachhaltigkeit und Erfolgskontrolle im Schutzwald) ab.

Schutzwaldausscheidung

Die Schutzwaldausscheidung weist der Hälfte der Wälder von Obwalden eine Schutzfunktion zu. Die Anteile in den einzelnen Gemeinde schwanken von 37 Prozent (Sarnen) bis 66 Prozent (Sachseln).

Alpnach58
Engelberg49
Giswil52
Kerns45
Lungern59
Sachseln66
Sarnen37


(Wert = Anteil in Prozent der Waldfläche)

Schutzwaldpflege

Die Schutzwaldpflege wird in Obwalden durch die Forstbetriebe der Korporationen – unterstützt durch Forstunternehmer – ausgeführt. Da die Ausführung der Massnahmen nicht durch den Holzerlös gedeckt werden kann, erfolgt eine Abgeltung durch Bund, Kanton und Gemeinde.

zur Übersicht