Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz – überraschend einzigartig

Privatarchive

Zuständige Amtsstelle: Staatsarchiv

Privatarchive im Staatsarchiv

Als "Privatarchive" werden jene Bestände bezeichnet, die dem Staatsarchiv nicht von ablieferungspflichtigen Stellen (kantonale Verwaltung, Gerichte), sondern von Privatpersonen, privaten Institutionen und Organisationen angeboten werden.

  • Firmenarchive
  • Vereinsarchive
  • Parteiarchive
  • Familienarchive
  • Nachlässe von Einzelpersonen
  • usw.

Grundsatz
Das Staatsarchiv stellt eine breite Überlieferung zur Geschichte des Kantons Obwalden sicher. Unterlagen von Privatpersonen und privaten Organisationen können wertvolle Informationen zur Geschichte des Kantons enthalten und die staatlichen Bestände sinnvoll ergänzen.
Das Staatsarchiv ist daran interessiert, solche Dokumente und Unterlagen als Schenkung oder Depot in seine Obhut zu übernehmen, um sie sicher aufzubewahren und den nachfolgenden Generationen zu überliefern.
Diese unentgeltliche Dienstleistung gegenüber der Öffentlichkeit verfolgt das Ziel, gefährdete Archive des privaten Sektors vor dem Untergang zu bewahren, weil deren Verlust auch ein Verlust an geschichtlicher Erinnerungsmöglichkeit bedeuten würde.
Die von privater Seite übernommenen Archivalien werden hinsichtlich einer sicheren und konservierenden Aufbewahrung gleich behandelt wie die staatlichen Archivalien.

Schenkung
Bei einer Schenkung gehen die Eigentumsrechte an den übergebenen Dokumenten und Unterlagen ans Staatsarchiv über. Die Benützung dieser Dokumente und Unterlagen durch die Öffentlichkeit richtet sich nach den Vorschriften für staatliche Unterlagen.

Depot
Bei einem Depot bleiben die Eigentumsrechte bei der deponierenden natürlichen oder juristischen Person. Das heisst: Ein Depot kann auch wieder zurückgezogen werden. In diesem Fall ist das Staatsarchiv berechtigt, für geleistete Ordnungs-, Verzeichnungs- und Restaurierungsarbeiten Rechnung zu stellen. Die Benützung der deponierten Dokumente und Unterlagen durch die Öffentlichkeit wird vertraglich geregelt.

Kontaktnahme
Bei Platznot, Wohnungswechseln, Erbgängen, Nachlassauflösungen und ähnlichen Anlässen sind historisch wertvolle Dokumente, Bilder oder Filme immer wieder in Gefahr, gering geschätzt und vernichtet zu werden. Das Staatsarchiv steht in solchen Fällen jederzeit mit seinem Rat zur Verfügung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

zur Übersicht