Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
in Traditionen verwurzelt – innovativ

Bodenrecht

Zuständige Amtsstelle: Strukturverbesserungen und Bodenrecht
Verantwortlich: Falconi-Bürgi, Lauro

*


Die Dienststelle Strukturverbesserungen und Bodenrecht ist zuständig für:


  • Bewilligungen für Ausnahmen vom Realteilungs- und Zerstückelungsverbot
  • Bewilligungen für den Erwerb eines landwirtschaftlichen Gewerbes oder Grundstückes
  • Bewilligungen für Darlehen, welche durch ein die Belastungsgrenze übersteigendes Pfandrecht gesichert werden
  • Erlassungen von Feststellungsverfügungen
  • Veranlassungen von Anmerkungen im Grundbuch
  • Die Bewilligung der Pachtzinsen bei landwirtschaftlichen Gewerben
  • Die Bewilligung von parzellenweiser Verpachtung bei ganzen Gewerben




BodenrechtDas Bundesgesetz über das bäuerliche Bodenrecht (BGBB) vom 4. Oktober 1991 regelt den Erwerb von landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken, die Verpfändung von landwirtschaftlichen Grundstücken, die Teilung landwirtschaftlicher Gewerbe und die Zerstückelung landwirtschaftlicher Grundstücke. Es gliedert sich in zwei wesentliche Teile, nämlich in einem





  • privatrechtlichen Teil: In diesem Teil sind die privatrechtlichen Beschränkungen des Verkehrs mit landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken geregelt. Er beinhaltet die Erbteilung, die Aufhebung von vertraglich begründetem gemeinschaftlichem Eigentum und Veräusserungsverträge.


  • öffentlich-rechtlichen Teil: Hier werden die öffentlich-rechtlichen Beschränkungen des Verkehrs mit landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken geregelt. Dieser Teil beinhaltet die Realteilung landwirtschaftlicher Gewerbe und die Zerstückelung von landwirtschaftlichen Grundstücken, den Erwerb von landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken, die Zivil- und verwaltungsrechtlichen Folgen und die Massnahmen zur Verhütung der Überschuldung.



PachtrechtDas Bundesgesetz über die Landwirtschaftliche Pacht (LPG) vom 4. Oktober 1985 regelt die landwirtschaftliche Pacht als Spezialfall gegenüber der normalen Pacht nach Artikel 275 ff. OR. Die Verordnung über die Bemessung des landwirtschaftlichen Pachtzinses (Pachtzinsverordnung) vom 11. Februar 1987 regelt die Verzinsung von landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken.


Weitere Informationen:

Bundesamt für Landwirtschaft

Bäuerliches Bodenrecht (BGBB)

Ausführungsbestimmungen zum bäuerlichen Boden- und Pachtrecht
zur Übersicht