Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz überraschend einzigartig



Bach
Abfälle sind bewegliche Stoffe und Gegenstände, die für den Besitzer wertlos sind und derer er sich entledigen will

Oder mit anderen Worten: Abfälle sind Rohstoffe am falschen Ort. Mit dem getrennten Sammeln von beispielsweise Papier, Glas, PET-Flaschen wird die Verwertung zu Rohstoffen vereinfacht und die Aufbereitungskosten werden gesenkt. Die Obwaldnerinnen und Obwaldner haben heute im Verhältnis zu den übrigen Kantonen mengenmässig einen Spitzenplatz als Lieferanten von ungetrenntem Abfall. Jede Person übergibt pro Jahr rund 400 kg Abfall der Kehrichtabfuhr. Mit der Einführung der verursachergerechten Abfallgebühr erhofft man, dass diese Menge erheblich zurückgeht. Seit neuerer Zeit können alle Elektro- und Elektronikabfälle an den Verkaufsstellen gratis abgegeben werden. Neue wertvolle Rohstoffe entstehen auch aus diesen Geräten.


Das Wasser Lebensmittel und Lebensraum

Trinkwasser ist eines der wichtigsten Lebensmittel. Zu dessen Schutz hat der Regierungsrat 100 Schutzzonen und 5 Schutzareale erlassen. Damit wird das Trinkwasser auch für die Zukunft gesichert. Wasser ist aber auch Lebensraum für Fische und Kleinlebewesen. Bäche und Seen sind prägende Elemente unserer Landschaft und Kapital für unseren Lebensraum und den Tourismus. Wasser kann auch als ein "Sportgerät" angesehen werden: Beim Baden, Schwimmen, Segeln und Surfen benutzen wir Seen und Bäche. Durch die grossen Anstrengungen für Bau und Betrieb der Abwasseranlagen konnte erreicht werden, dass die Gewässer im Kanton Obwalden eine gute Wasserqualität aufweisen.


Ohne Luft kein Leben

So schön die warme Stube ist, so hat sie andererseits auch Nachteile für uns. Wir heizen mit Öl, Gas und Holz. Wir fahren zur Arbeit und zur Erholung in die Natur. Unser Auto verbrennt dabei Benzin oder Diesel. Diese Tätigkeiten verursachen Luftschadstoffe denen wir selber ausgesetzt sind. Wie viel Luftschadstoffe erträgt die Umwelt und der Mensch? Die Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung setzt dazu die zu erzielenden maximalen Werte. Im Kanton Obwalden werden zeitweise die Grenzwerte für Feinstaub und Ozon überschritten. Mit Massnahmen an der Quelle wird die Reduktion der Schadstoffe erreicht.


Auch Umweltschutz mit Blaulicht

Auch bei den besten Schutzmassnahmen und aller Vorsicht beim Umgang mit Gegenständen und Stoffen kann ein Missgeschick geschehen und dadurch die Umwelt belasten. Eine Überfüllung einer Öltankanlage kann nicht ausgeschlossen werden, bei einem Verkehrsunfall laufen Öl und Benzin aus, eine Produktionsanlage in Industrie oder Gewerbe hat ein Leck. Für diese Fälle unterhält der Kanton Obwalden in Sarnen und Engelberg Ölwehrstützpunkte und in Sarnen einen Chemiewehrstützpunkt.


Weitere Informationen

Abteilung Umwelt