Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz – überraschend einzigartig

vorhergehendes Ereignis

Obwalden im Historischen Lexikon der Schweiz - ein ausführlicher Überblick

 

Eine der vier Waldstätten, vielleicht schon kurz nach 1291, wohl vor 1309 als Teil Unterwaldens Ort der Eidgenossenschaft, bis 1798 unter der Bezeichnung Unterwalden ob dem (Kern-)Wald. An der Tagsatzung geteilte Stimme mit Nidwalden. 1798-1803 Distrikt Sarnen des helvet. Kt. Waldstätten. 1803-1999 unter der Bezeichnung Unterwalden ob dem Wald Halbkanton der Eidgenossenschaft. Mit der Bundesverfassung von 1999 wurde die schon früher gebräuchl. Bezeichnung O. offiziell, wobei diese trotz der geteilten Vertretung im Ständerat und der nur halb gewerteten Standesstimme auf den Begriff Halbkanton verzichtet. Franz. Obwald, ital. Obvaldo, rätorom. Sursilvania. Amtssprache ist Deutsch. Hauptort ist Sarnen.
Das Kernterritorium umfasste das Tal der Sarner Aa vom Brünigpass bis zum Alpnachersee sowie dessen Seitentäler, das Tal der Gr. Schliere im Westen und das Kl. sowie das Grosse Melchtal im Osten. 1815 kam die Talschaft und ehem. Klosterherrschaft Engelberg als Exklave dazu.

weiter....

zur Übersicht