Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz – überraschend einzigartig

Neuregelung Beteiligung Erziehungsberechtigte an Kosten Grundschulunterricht

Der Regierungsrat hat neue Ausführungsbestimmungen über die Beteiligung der Erziehungsberechtigten an den Kosten des Grundschulunterrichts erlassen. Sie treten auf den 1. Januar 2019 in Kraft.

Erziehungsberechtigte von Kindern in der Volksschule mussten sich bislang im Kanton Obwalden an den Kosten von Schulreisen, -verlegungen oder Exkursionen beteiligen. Ein Entscheid des Bundesgerichts vom Dezember 2017 erfordert eine Anpassung dieser Praxis. Gemäss dem Bundesgerichtsentscheid dürfen den Erziehungsberechtigten bei obligatorischen Schulanlässen einzig allfällige Verpflegungskosten verrechnet werden.

Der Regierungsrat hat aufgrund dieses Entscheids neue Ausführungsbestimmungen erlassen. Darin werden die konkreten Höchstbeträge genannt, die erhoben werden dürfen. Für die Verpflegung auf Exkursionen sowie in Klassenlagern liegen die Maximalbeiträge bei 10.– bis 16.– Franken pro Tag, je nach Alter der Kinder. Auf Schulreisen ist jedes Kind für die Verpflegung selbst verantwortlich, daher müssen keine Beiträge erhoben werden.


Dokumente 18-57_MM_RR_AB_Kostenbeteiligung_Grundschulunterricht.pdf (pdf, 132.8 kB)
AB_Kosten_Grundschulunterricht.pdf (pdf, 115.3 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Okt. 2018