Willkommen auf der Website der Gemeinde Obwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Obwalden
im Herzen der Schweiz – überraschend einzigartig

Werkbeiträge 2018 der Kantone Obwalden und Nidwalden gehen an eine bildende Künstlerin und an einen Wortakrobaten

Die Kantone Obwalden und Nidwalden schreiben seit 2014 gemeinsam Werkbeiträge für Künstlerinnen und Künstler aus. Eine fünfköpfige Fachjury hat die diesjährigen Preisträger aus siebzehn Eingaben ausgewählt. Der grosse Werkpreis in der Höhe von 20'000 Franken geht an die Künstlerin Anita Zumbühl, den mit 10'000 Franken dotierten kleinen Werkbeitrag erhält Christoph Wolfisberg, der eine Partner des Duos Ohne Rolf.

Mit dem gemeinsamen Ausschreiben von Werkbeiträgen verfolgen die beiden Kantone Obwalden und Nidwalden die Absicht, Kulturschaffende aus ihrer Region unmittelbar und personenbezogen zu fördern. Seit 2017 bezieht die Ausschreibung alle Kultursparten mit ein. Die Bewertung der eingegangenen Dossiers nahm eine eigens zusammengestellte Fachjury vor. Ihr gehörten Stefan Bolzern (Musiker), Hubert Hofmann (bildender Künstler), Ruth Stofer (Künstlerin und Dozentin) sowie Edwyn Huwyler (Vertreter der Kulturkommission Obwalden) und Karin Schleifer (Vertreterin der Kulturkommission Nidwalden) an.

Anita Zumbühl (*1975), aufgewachsen in Oberdorf bei Stans, plant in ihrem Projekt "Everything one invents is true" mittels eines Mobilen Ateliers näher an der Natur zu arbeiten. Auf diese Weise möchte sie ihre Techniken erweitern, ihre künstlerische Position überdenken und Konzepte für ihre Einzelausstellung im Kunstmuseum Luzern im Juni 2019 erarbeiten.

Christof Wolfisberg (*1976), aufgewachsen in Stans, besuchte bereits während seiner Schulzeit Zauberunterricht bei Alex Porter, engagierte sich bei diversen Theaterprojekten und startete 2004 zusammen mit Jonas Anderhub die Karriere des Duos "ohne Rolf". Sein Projekt "Abschweifer – ein verzwicktes Solo" ist sein erstes Soloprogramm, mit dem er sich neue Wege ebnen und frische Erfahrungen sammeln will.

Die öffentliche Übergabe der beiden Werkbeiträge findet statt am Donnerstag, 7. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Literaturhaus Zentralschweiz (lit.z) in Stans.


Dokumente MM_Werkbeitraege.pdf (pdf, 153.0 kB)
Bild_Anita_Zumbuhl.tif (tif, 235.8 kB)
Bild_Christoph_Wolfisberg.jpg (jpg, 7500.1 kB)


Datum der Mitteilung 30. Nov. 2018